Arbeitsrecht

1. Individuelles Arbeitsrecht

Das Individualarbeitsrecht regelt das rechtliche Verhältnis zwischen dem einzelnen Arbeitgeber und dem jeweiligen Arbeitnehmer.

Für Arbeitgeber und Führungskräfte
Wir beraten und betreuen mittelständische Unternehmen in allen arbeitsrechtlichen Fragen - von der Begründung bis zur Aufhebung von Arbeitsverhältnissen.

Wir bieten Arbeitgebern und Führungskräften Unterstützung in folgenden Bereichen:

  • Arbeits-/Anstellungsverträge
  • Abmahnungen
  • betriebliche Eingliederung/Korrespondenz mit dem Integrationsamt und den Integrationsfachdiensten
  • Kündigungen, Aufhebungsverträge und Abwicklungsverträge
  • Kündigungsschutzklagen
  • Gehalts- und Eingruppierungsklagen
  • Umstrukturierungs- und Sanierungsmaßnahmen

Vorteil: Durch rechtlich abgewogene Verhaltensweisen und der Erarbeitung effizienter und wirtschaftlicher Lösungen kann oftmals ein zeitaufwendiges und kostspieliges Gerichtsverfahren vermieden werden.

Für Arbeitnehmer
Wir beraten und betreuen Arbeitnehmer bei bestehenden oder drohenden Konfliktsituationen am Arbeitsplatz. Es ist von Vorteil, sich frühzeitig über eigene Rechte als Arbeitnehmer zu informieren.

Wir bieten Unterstützung bei:

  • Arbeitsverträgen
  • Abmahnungen
  • Versetzungen
  • Beendigung eines Arbeitsverhältnisses (Kündigung, Aufhebungsvertrag und Abwicklungsvertrag)
  • Gehalts- und Eingruppierungsklagen
  • Mutterschutz und Elternzeit
  • Schwerbehinderung/Eingliederung/Korrespondenz mit dem Integrationsamt und den Integrationsfachdiensten
  • Geltendmachung von Entschädigungsansprüchen bei Diskriminierung am Arbeitsplatz

2. Kollektives Arbeitsrecht

Das Kollektivarbeitsrecht regelt die Beziehungen zwischen der Arbeitgeberseite (überwiegend: Arbeitgeberverbände) und den Vertretungsorganen der Arbeitnehmer (Betriebsrat, Personalrat oder Gewerkschaft). Der einzelne Arbeitnehmer ist also nicht als Einzelperson betroffen, sondern als Gruppe. Das Kollektivrecht regelt insbesondere das Zustandekommen von Gesamtvereinbarungen (Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen).

Im kollektiven Arbeitsrecht unterscheiden sich zwei Ebenen: Auf überbetrieblicher Ebene stehen sich Gewerkschaften und Arbeitgeber(-verbände) gegenüber. Die Gewerkschaften wirken auf den Abschluss von Tarifverträgen hin. Wir beraten und vertreten die Parteien einer Tarifvereinbarung, sowie Arbeitgeber und Arbeitnehmer, für deren Arbeitsverhältnisse Tarifverträge Anwendung finden.

Im betrieblichen Bereich sind es in der Regel der Arbeitgeber und der Betriebsrat. Der Betriebsrat vertritt die Interessen der Arbeitnehmer gegenüber dem Arbeitgeber. Wir unterstützen unsere Mandanten in Fragen von Betriebs- und Gesamtbetriebsratsvereinbarungen und helfen ihnen, ihre Rechte und Interessen durchzusetzen.

Im öffentlichen Dienstrecht beraten wir in Fragen des Personalvertretungsrechtes.